Cellsymbiosetherapie

Die Mitochondrien als Leistungsträger unserer Zellen!
Die Cellsymbiosistherapie® geht zurück auf die Forschungen von Dr. med. Heinrich Kremer.

Bei der Cellsymbiosetherapie handelt es sich um ein Therapieverfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin um chronische Erkrankungen und maligne Entgleisungen zu therapieren.

Ziel dieser Therapie ist die Aufrechterhaltung der Funktion der Mitochondrien sowie die Atmungsketten der Mitochondrien wieder in Gang zu bringen.

Mitochondropathie ist die Ursache vieler Zivilisationskrankheiten. Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Körperzellen. Sind sie krank, funktionieren je nach Ausgeprägtheit der Erkrankung unterschiedliche Organe nicht mehr richtig. Durch eine Reihe von Störfaktoren kann die Leistung der Mitochondrien eingeschränkt werden, was zu vielen Zivilisationskrankheiten führen kann. Die Regeneration und Funktionsverbesserung der Mitochondrien ist Basis der Therapie. Der Zustand und die Funktionstüchtigkeit der Mitochondrien werden mit Hilfe von bestimmen Laborparametern von Blut, Stuhl und Urin auf chronische Zellfunktionsstörungen untersucht.

Die Mitochondrien können durch eine Reihe von Störfaktoren in ihrer Funktion beeinträchtigt werden: z.B. Nahrungsmittelallergien, Umweltgifte, Schwermetallbelastungen, Stress, Störungen der Darmschleimhautfunktion, chronische Entzündungen.

Krankheitsbilder, die sich aus einer gestörten Mitochondrienfunktion entwickeln könnten sind z.B.:
Chronische Erkrankungen, Krebs, Pilzinfektionen, Alzheimer, Demenz, Parkinson, Allergien, Erschöpfungszustände, Durchblutungsstörungen, Autoimmunerkrankungen, vorzeitige Alterung, Neurosen, degenerative Erkrankungen des Gelenks- und Knochensystems.

Durch den Einsatz einer laborbefundgestützten Ernährungstherapie (Pro Immun M-Test), die Gabe von Polyphenolen, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren erhalten die Mitochondrien ihre Regulationsfähigkeit zurück. Dazu gehört auch die Regeneration der Darmschleimhaut. Unter genauer Kontrolle durch Laborbefunde wird der Heilungsprozess durch Infusionstherapien und Oxyvenierungstherapie (Sauerstoffbehandlungen) beschleunigt.